Herzlich Willkommen bei der Schwimmabteilung der TG Lage!

Das gesamte Team der TG LAGE

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu können. Informieren Sie sich auf unserer Internetpräsenz über unseren Verein.

 

Schnapszahl geschwommen

Nach 0:33,33 min schlug Alina Schäfer von der TG Lage bei den Nordrhein-Westfälischen Meisterschaften im Schwimmen über 50 m Rücken an. Damit gelangte sie im Wuppertaler Schwimmleistungszentrum in ihrem Jahrgang 2002 auf Platz 13.

Die jüngeren Jahrgänge schwammen ihre NRW-Meisterschaften im Dortmunder Südbad ebenfalls auf der 50 m-Bahn aus. Hier schwamm Anna Krüger im Jahrgang 2005 auf Rang 17 über 50 m Freistil in neuer persönlicher Bestzeit von 0:31,70 min.

Nils Wernicke (Jg. 2003), der sich für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin bereits qualifiziert hat, hatte Pech: er verpasste einen Treppchenplatz über 50 m Schmettern in 0:28,78 min um  nicht mehr sichtbare 2 Hundertstel-Sekunden. Platz 10 belegte er über 50 m Freistil in 0:27,59 min, Platz 13 über 100 m Freistil in 1:02,42 min und Platz 17 über 50 m Brust in 0:35,94 min.

Alois-Fietz-Pokal in Helpup

 

Beim Nachwuchsschwimmfest um den Alois-Fietz-Pokal im Helpuper Hallenbad zeigten die jüngeren Schwimmerinnen und Schwimmer der TG Lage, dass sie auf bestem Wege sind, den älteren und erfolgreichen Schwimmkollegen nachzufolgen.

17 erste, 3 zweite und 2 dritte Plätze waren die ausgezeichnete Ausbeute. Fünfmalige Siegerin im Jahrgang 2007 wurde Aliya Soyak, Jeweils viermal gewannen Annika Wargowske im Jahrgang 2006 und ihr Bruder Jens im Jahrgang 2004. Leena Ruwisch (Jg. 2009) und Pia Zillmann (Jg. 2008) wurden jeweils zweimal Siegerinnen in ihren Wertungsklassen. Rose Niefert (Jg. 2007) belegte Platz 2 über 50 m Freistil und Platz 3 über 50 m Brust. Zweite wurde Darya Sklyar (Jg. 2008) über 25 m Schmettern sowie dritte über 25 m Brust. Amanda Schröder (Jg. 2009) freute sich über den zweiten Platz über 25 m Brust.

Diese Ergebnisse reichen für eine Einladung zur Sportlerehrung der Stadt Lage noch nicht. Eine solche Einladung erhielten jedoch 13 Schwimmer und Schwimmerinnen der TG Lage, die in der Aula des Schulzentrums für ihre Leistungen im Jahr 2016 geehrt wurden. Für diese Ehrung muss nach den Bedingungen der Stadt Lage im Schwimmsport mindestens das Kriterium des Titelgewinns eines OWL-Meisters/einer OWL-Meisterin erfüllt werden. Medaillenränge bei NRW-Meisterschaften sowie erfolgreiche Teilnahmen an Deutschen Meisterschaften gelten ebenfalls als Grund für eine Ehrung.

Für das Jahr 2016 wurden geehrt: Thomas Nottebrock, Kerstin Nottebrock, Katjana Quest-Altrogge, Matthias Kalkreuter, Hendrik Babuder, Anne Walther, Torsten Seidlitz, Konstantin Sklyar, Marvin Müller, Ute Lange, Nils Wernicke, Anna Krüger und Lisa Krüger.

Zusätzlich gab es eine weitere Ehrung durch den Kreis Lippe bei der Sportlerehrung im Kreishaus für zwei Staffel-Teams der TG Lage. Die 4 x 200 m Freistil-Staffel  in der AK 100-119 mit Anne Walther, Hendrik Babuder, Kerstin Nottebrock und Matthias Kalkreuter sowie die 4 x 200 m Freistil-Staffel in der AK 200-239 mit Katjana Quest-Altrogge, Thomas Nottebrock, Ute Lange und Konstantin Sklyar wurden für ihre jeweiligen deutschen Vizemeistertitel ausgezeichnet. Diese Staffeln wurden bei den Deutschen Meisterschaften der Masters in Braunschweig geschwommen.

Medaillen für Masters Schwimmer der TG Lage

 

Bei den Ostwestfälischen Meisterschaften über die mittleren und langen Strecken, die im Lübbecker Hallenbad ausgetragen wurden, erkämpften die Masters Schwimmer der TG Lage 6 Meistertitel sowie 1 Vizemeistertitel. Mathias Kalkreuter wurde in der AK 30 zweimal Gewinner über 400 m Lagen in 5:49,42 min und über 400 m Freistil in 4:56,83 min. Ebenfalls zwei Goldmedaillen errang Konstantin Sklyar in der AK 45 über 200 m Schmettern in 2:49,71 min und über 400 m Freistil in 4:58,16 min. Aktiventrainer Thomas Nottebrock (AK 50) siegt in neuem OWL-Altersklassenrekord über 400 m Freistil in 4:40,27 min. Ute Lange (AK 50) erschwamm Gold ebenfalls über 400 m Freistil in 5:42,43 min. Katjana Quest-Altrogge wurde Vizemeisterin in der AK 50 über 200 m Brust in 3:28,51 min.

Auch die Jüngeren trugen zeitgleich ihre Meisterschaften in den Jahrgängen  aus.  Anna Krüger konnte sich im Jahrgang 2005 in neuer persönlicher Bestzeit über 800 m Freistil in 12:40,26 min auf Rang 4 platzieren. Alina Schäfer wurde im Jahrgang 2002 über 800 m Freistil in 11:14,34 min fünfte, ebenso wie Kea Wernicke im Jahrgang 2006 über die gleiche Strecke in 13:18,72 min.

Eine Ebene höher bei den NRW Meisterschaften der Masters starteten zwei Wochen später Katjana Quest-Altrogge und Konstantin Sklyar erneut über die langen Strecken. Dieses Mal auf der 50 m –Bahn im Bochumer Unibad. Hier errang das Mini-Team der TG Lage fünf Medaillen. NRW-Meister in der AK 45 wurde Sklyar über 800 m Freistil in 11:31,08 min, sowie Vizemeister über 400 m Freistil in 5:09,30 min und über 200 m Rücken in 3:03,73 min. Quest-Altrogge erhielt die Silbermedaille über 200 m Brust in 3:32,31 min und Bronze über 800 m Freistil in 12:57,07 min.

Deutsche Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen 2017

 

Den 6. Platz des Vorjahres in der Bezirksklasse OWL  konnte das Männer-Team der TG Lage auch bei den diesjährigen Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen halten. Trainer Thomas Nottebrock konnte trotz der bei einigen Schwimmern im Vorfeld durchgemachten Erkältungskrankheiten, die konstante Trainingseinsätze verhinderten, eine Gesamtsteigerung von knapp 250 Punkten verzeichnen. Der Endstand zeigte somit 8346 Punkte.

 Alle 13 olympischen Strecken werden bei diesem Teamwettbewerb, der bundesweit in verschiedenen Ligen ausgetragen wird, jeweils zweimal geschwommen, wobei jeder Schwimmer maximal viermal an den Start gehen darf. Die Lagenser fuhren zur Austragung ihres Durchgangs ins Beckumer Hallenbad. Zeitgleich wurde in der Bezirksklasse OWL auch in Hövelhof und Oelde geschwommen.

Die punktbeste Einzelleistung lieferte auch in diesem Jahr Hendrik Babuder über 50 m Freistil in 0:25,82 min (483 Punkte). Auch für die höchste Gesamtpunktzahl ist Babuder verantwortlich: er sammelte mit seinen vier Starts (50 m Freistil, 100 m Freistil in 0:58,55 min, 200 m Lagen in 2:38,16 min und 200 m Freistil in 2:16,80 min) insgesamt 1651 Punkte.

Jan Wernicke steuerte über 200 m Rücken in 2:38,12 min, 400 m Freistil in 4:58,04 min, 1500 m Freistil in 19:54,00 min und 100 m Rücken in 1:12,10 min 1329 Punkte bei.

Gefolgt von Fabio Nottebrock  mit 1239 Punkten über 50 m Freistil in 0:27,97 min, 100 m Rücken  in 1:16,92 min, 200 m Freistil in 2:27,63 min und 400 m Freistil in 5:17,66 min.

Auch Matthias Kalkreuter gelangte über 1000 Punkte: mit nur drei Starts erschwamm er 1037 Punkte für das Lagenser Konto (100 m Brust in 1:24,15 min, 100 m Freistil in 0:59,76 min und 1500 m Freistil in 20:33,98 min).

Nils Wernicke lieferte 885 Punkte über 100 m Schmettern in 1:13,86 min, 200 m Lagen in 2:40,63 min und 200 m Brust in 3:02,77 min.

Konstantin Sklyar erreichte mit seinen Starts über 100 m Schmettern in 1:13,86 min, 200 m Brust in 3:00,03 min und 200 m Schmettern in 3:01,23 min 795 Zähler.

Paul Moll erschwamm über 200 m Rücken in 2:42,76 min, 200 m Schmettern 3:00,61 min und 400 m Lagen in 5:55,07 min 781 Punkte.

Robin Frieg startete zum ersten Mal auf einer DMS und steuerte über 100 m Brust in 1:25,80 min 272 Punkte bei.

Trainer Thomas Nottebrock „opferte“ sich auch in diesem Jahr für die 400 m Lagen und erreichte in 5:31,76 min 357 Punkte.

Hier finden Sie uns

TG Lage

-Schwimmabteilung-
Jahnplatz 14
32791 Lage

 

Trainingsstätte:

Hallenbad Lage

Breite Str. 30

32791 Lage

Neuste Meldungen:

 

Aufnahmestopp

Leider können wir derzeit absehbar keine neuen Schwimmerinnen und Schwimmer aufnehmen!

Trainingszeiten:

Hallenbad Lage

 

Montag:

17:00-18:45 Uhr


Donnerstag:

16:30-18:00 Uhr 

Kraftraining:
 
Mittwoch:

20:00-22:00 Uhr

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Veranstaltungen der TG Lage auf www.tglage.de